Dr. Erna R. Fanger und Hartmut Fanger MA

Seit über 25 Jahren erfolgreiche Dozenten für Kreatives und Literarisches Schreiben, Fernschule, Seminare, Lektorat

Autorenschule

Wir praktizieren: Kreatives Schreiben - Literarisches Schreiben - Autobiografisches Schreiben - Kreativitätstraining für Autoren und solche, die es werden wollen.

Autorenschule

 

Wer heute ernsthaft Autor werden will, dem stehen mit den zunehmenden Selfpublishing-Verfahren viele Wege offen. Wer sich als Autor Gehör auch bei einem größerem Publikun als dem Freundeskreis verschaffen will, bedarf natürlich mehr. Er muss etwas zu sagen, eine eigene Stimme hörbar machen. Und um das zu erzielen, ist das Erlernen von Handwerk unabdingbar. Dementsprechend  vermitteln wir dies  in unseren Kompaktkursen Belletristik von der Pike auf. Hinzu kommen kreative Schreibübungen, die es leicht machen, ein leeres Blatt zu füllen, Planung und Strukturierung und schließlich das Know How, wie man Geschichten und Romane professionell erzählt und seine Leser in den Bann zieht. Unsere Romanwerkstatt enthält zudem Strategien zu Publikation und Selbstvermarktung. Es ist heutzutage allein von den digitalen Druckverfahren her sehr viel leichter geworden, sein Buch an den Mann zu bringen. Unser Sachmedienkurs vermittelt überdies sämtliche Textsorten des Journalistischen Schreibens. Von Bericht und Artikel bis hin zu Essay und Sachbuch.  

 

taz

Nord Thema , 1. September 2018

aus- und weiterbildung 

die verlagsseiten der taznord

Schreiben ist machbar

Sie wollen ein Buch schreiben, wissen aber nicht, wie Sie anfangen sollen? Keine Panik, Sie sind nicht allein. In Schreibkursen können Interessierte lernen, wie das geht

VON HANNES VATER

Die eigene Stimme finden

Um aus der großen Masse an Veröffentlichungen herauszustechen, sollte man auf bewährte Prinzipien zurückgreifen, das allerdings auf möglichst ganz neue Art und Weise. Was leichter klingt als es ist. Erna Fanger, Dozentin für kreatives und literarisches Schreiben und Leiterin der Schreibschule „Schreibfertig“, rät ihren Schülern, eine eigene Stimme zu finden, „geprägt von Authentizität und Eigensinn“. Im Ansatz verfüge jeder über so eine Stimme, die sich mit der Zeit entfalten will. Der optimale Schreibstil ist natürlich auch genreabhängig. Kriminalromane brauchen eine andere Sprache als Liebesgeschichten. Was aber noch wichtiger sei, ist der innere Antrieb: „Ein bestimmtes Anliegen, das uns bewegt, für das wir brennen und das wir mitteilen wollen.“

... mehr siehe Was die Presse über uns sagt ...

 

Kreatives - Literarisches Schreiben

 

"Kreatives Schreiben", indessen feststehender Begriff für alle, die das Handwerk des Schreibens erlernen wollen, folgt ursprünglich dem Konzept des aus den USA stammenden "Creative Writing", Kurse, die, im Gegensatz zu Deutschland, dort an jeder Universität gang und gebe sind. Illustre Autoren wie T.C. Boyle oder Paul Auster zum Beispiel unterrichten es.

 

Dem "Kreativen Schreiben" nach amerikanischem Vorbild haftet hierzulande die Meinung an: Jeder kann schreiben und Schriftsteller werden, wenn er sich nur das Handwerk aneignet, sprich die Regeln für den guten Stil beherrscht. Alles ist erlern- und machbar.

 

Wir gehen in unserem Konzept einen Schritt darüber hinaus, weshalb wir uns in erster Linie dem "Literarischen Schreiben" verpflichtet sehen. Das 'Literarische Schreiben' nach unserer Definition erachtet den handwerklichen Aspekt des Schreibens zwar nicht geringer, geht jedoch davon aus, dass ein mitreißender Text von einer Inspiration getragen ist, die nicht ohne weiteres machbar ist.

 

Inspiration für den Schreibenden ist, vergleichbar mit der Liebe für das Menschenleben, essentiell. Und wie die Liebe, ist auch die Inspiration einerseits jedem zugänglich, andererseits bedarf es der Offenheit, sie in sich ein-, sich von ihr berühren zu lassen. Wer sich aber öffnet, ist immer auch verletzlich.

 

Dem stehen die Alltagsanforderungen häufig entgegen. Wir stehen unter Druck und müssen vieles bewältigen. In einer Gesellschaft, die derzeit weltweit in einem umfassenden Wandel begriffen scheint, umso mehr. Die Herausforderungen für den Einzelnen sind nicht gering, verlangen uns  vielfach Neuorientierung ab, sei es beruflich, sei es privat. Nicht selten fühlen wir uns überanstrengt und erschöpft.

 

Inspiration dagegen will frei fließen, wächst mit der Leichtigkeit, der vertrauensvollen Hingabe an das Leben. Was es genau mit ihr auf sich hat und worum es uns geht, hat vielleicht niemand treffender, poetischer zur Sprache gebracht als die große Dichterin Hilde Domin:

 

Nicht müde werden

 

Nicht müde werden

sondern dem Wunder

leise

wie einem Vogel

die Hand hinhalten

  

Dem hier ins Bild gerückten 'Wunder' entspricht präzise die Inspiration als eigentliche Triebfeder jeden kreativen Schaffens, was man weniger in der Hand hat, als es vielmehr achtsam in Empfang  zu nehmen, um sich so der frei fließenden schöpferischen Energie zu bemächtigen.

Schreibschule
Autorenschule
Schreibschule
Fernschule Kreatives Schreiben
Schreibschule Fernschule
Die Schreibwerkstatt in Hamburg

Offene Schreibgruppe

Aktuell: Die OFFENE SCHREIBGRUPPE

Hamburg schreibfertig.com 

präsentiert ihre Texte

Lokale Schreibwerkstätten

Fernschule
www.schreibfertig.com - Schreibschule
Schreibschule
Fernstudium

Unsere Autorinnen in der Post's Gallery 

Unser Lektorat  

Hier können Sie den aktuellen Newsletter

herunterladen:  

Newsletter November 2018
Newsletter11-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Frühere Newsletter im  Archiv